Suche
  • Jonathan Dammann

Resümee der 3. Stadtteilbegehung

Gestern waren wir an der Theodor-Heuss-Brücke, da wir von unserer letzten Recherche wussten, dass sich dort ein größeres Schlaflager befinden soll. Als wir dort angekommen sind, haben wir auch gleich einen Obdachlosen (B.) angetroffen. Diesem haben wir erzählt, wer wir sind und warum wir hier sind. Daraufhin bekamen wir eine Einladung am Lagerfeuer mit ihm ins Gespräch zu kommen. Diese haben wir gerne angenommen.

B. erzählte uns zuerst von seiner aktuellen Lage: Er lebt seit August auf der "Platte" unter der Theodor-Heuss-Brücke. Davor hatte er in Pensionen oder Notschlafstellen geschlafen, diese sind aber aktuell keine Option mehr für ihn, da er schlechte Erfahrungen mit Zimmerkollegen in diesen Einrichtungen gemacht hat und einen Platz für sich alleine bevorzugt.

B. bezieht aktuell noch Hartz IV und ab nächsten Monat soll er Rente bekommen. Davon kann er sich das nötigste zum Leben kaufen und ist nicht direkt auf Almosen angewiesen. Auch seinen Lagerplatz hat B. gut ausgestattet, mit einer Feuerstelle, die als Wärmequelle dient und worauf er seine Mahlzeiten zubereitet. In den nebenliegenden Regalen lagert er seine Lebensmittel und seine Kochutensilien. Ein Zelt dient ihm als "Schlafzimmer" und ist verbunden mit seinem Aufenthaltsbereich um die Feuerstelle herum. Besonders stolz ist er zudem auf sein Radio, welches mit Batterien betrieben wird.

Im weiteren Gespräch erzählte uns B., dass er mit seiner allgemeinen Situation recht zufrieden ist, da er auf der "besten Platte in ganz Nürnberg" lebt und alles hat, was er zum Leben braucht. Zudem kommt er mit seinen Mitbewohnern auf der Platte ganz gut zurecht, weil man sich auf einen gewissen Verhatenskodex geeinigt hat. Man behandelt sich respektvoll und jeder kann sein Leben nach seinen Vorstellungen führen . Drogen sind auf der Platte nicht geduldet, lediglich Alkohol, Tabak und Marihuana/Haschisch werden toleriert. Zudem hilft man sich gegenseitig und Güter wie Feuerholz wurden sogar geteilt.






16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Update Spendenstatus

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass unsere Spendenaktion bereits größerer Erfolge erzielt hat, als wir uns vorgestellt hatten. Es sind bereits über 500 Euro auf das Spendenkonto der Stadtmis

Und wie geht es jetzt weiter?

Unser erstes Spendenziel ist es 100 Euro zu sammeln für die Stadtmission Nürnberg. Dafür machen wir in den kommenden Wochen Werbung für unser Projekt und hoffen auf eine große Beteiligung. Über den Ei